Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: ADP

Freitag, 24 Juli 2015 08:56

ADP-ESPA

FS20 ESPA4.4.4 Interface Front frei klein

ESPA-Adapter ermöglichen die Bereitstellung des ESPA 4.4.4- und ESPA-X-Protokolls für Rufsysteme, wie Personen-/ Schwesternrufanlagen oder TK-Systeme. Die Meldungen aus der  BMZ werden in dem Interface gespeichert. Entsprechend der Programmierung werden Alarme bzw. Meldungen an das jeweilige Personenrufsystem weitergeleitet. Sie ermöglichen eine notwendige galvanische Trennung sowie eine Leitungsverlängerung zum Rufsystem. ESPA-Adapter unterscheiden sich durch ihre Schnittstellenverfügbarkeit sowie der Einbauort und die damit verbundene Entfernung zum Rufsystem.
Das ESPA 4.4.4-Protokoll standardisiert eine Kommunikation über serielle Schnittstellen. Verschiedene Personenrufsysteme (z. B Lichtruf-, Personenruf-, Pager-, Telekommunikations- u.a. Anlagen) besitzen bereits derartige Schnittstellen zum Empfang von Informationen.
ESPA-X ist eine neue Art der Datenkopplung für die mobile Benachrichtigung und Alarmierung. Festgelegt hierfür wurde eine XML-codierte LAN-Schnittstelle mit Client-Server-Architektur. Mehr erfahren Sie dazu in unserem ESPA-Kompendium oder unter www.espa-x.com der tetronik GmbH.
Bereitstellung des ESPA 4.4.4-Protokolls
Programmierung über USB-Schnittstelle
Schnittstelle zur BMA: RS485-iso
Schnittstelle zum Rufsystem: RS232-iso
Montage des Adapters auf Hutschiene vorgesehen
Spannung    10 bis 30 V DC
Stromaufnahme (24 V)    ca. 40 mA

Abmessungen (BxHxT)   115 x 90 x 25 (mm)


Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Mittwoch, 22 Juli 2015 15:41

Schlüsseldepot-Adpter SDA3000

SDA3000 2

Der Schlüsseldepot-Adapter (SD-Adapter) ist eine eigenständige Baugruppe, welche alle zur Ansteuerung und Überwachung eines Feuerwehr-Schlüsseldepots (FSD) erforderlichen Funktionen enthält. Es steuert die äußere Tür eines FSD an und überwacht die Meldergruppe des FSD auf Sabotage. Der SD-Adapter wird zusammen mit dem FSD in eine Gefahrenmelde-anlage integriert.
Für seinen Betrieb gilt die Richtlinie VdS 2105 inklusive den darin erwähnten ergänzenden Normen. Die Schutzart des Gehäuses ist IP30 und die Umgebungstemperatur beträgt 0°C bis +50°C.
VdS-Anerkennung G106003
3 von außen sichtbare Anzeigen (LED):  Betrieb, SD-Alarm, SD-entriegelt
2 Bedienelemente auf der Elektronikplatine im Gehäuse: Test und Reset mittels DIP-Schalter konfigurierbar.
Das Alarm-Relais ist in der Standardeinstellung ruhebestromt, d.h. ein Spannungsausfall führt zu einer Meldungsgenerierung.

Ausführung: gemäß VdS 2105
Betriebsspannung: 12V oder 24V DC
Betriebspannungsbereich: 10V bis 42V DC
Stromaufnahme:    ca. 35mA bei 12V
ca. 20mA bei 24V
Entriegelung: max. 0,5A (Sicherung 0,5AT) Ansteuerspannung identisch zur Betriebsspannung
Gehäuse: Stahlblech Kieselgrau
ähnlich RAL 7032

Abmessungen:    ca. 150 x 150 x 31 (mm)
Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Mittwoch, 10 Juni 2015 07:47

ADP4000-(im Gehäuse)

ADP4000 Front im Gehäuse klein     ADP4000 Front im Gehäuse geschlossen klein

Der ADP4000 dient gemäß DIN 14662 zur redundanten Anschaltung des FAT4000. Für den Einsatz als Redundanz-Adapter außerhalb der BMZ wird dringend empfohlen, die Gehäuse unmittelbar aneinander zu montieren, um eine Beschädigung der Anschlussleitung zu verhindern.
VdS G 213058

Adapterbaugruppe zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für das FAT4000 ausgehend vom seriellen Interface der Zentrale

Gemäß Forderung aus EN 54-2/ DIN 14675 kann mit diesem Interface die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg ausgeführt werden, wenn das FAT zur Erstinformation der Feuerwehr dient

Vorbereitet zur Aufnahme des ADP-FBF, wenn das FAT-Protokoll der BMZ die FBF-Informationen nicht beinhaltet

Zur Installation in die über- und untergeordnete BMZ für die Vernetzung (Zusammenschaltung) von Brandmelde- Alt- und Neuanlagen nach DIN 14675 und VdS 2878

Zur Anschaltung von Fremdsystemen nach DIN 14674 und VdS 3531 mittels ESPA4.4.4- und ESPA-X-Protokoll

Zusätzliche Redundanz zur Kompensation des Ausfalles softwaregesteuerter Anlagenteile nach EN 54-2 bei > 512 Meldern

Versorgungsspannung und Signalweg redundant

Überwachung auf Kurzschluss und Unterbrechung nach EN 54-2

Überwachung der Übertragungswege nach EN 54-13

volle Funktionalität bei Störung eines Leitungsweges

galvanisch getrennte serielle Schnittstelle zum Loop

bis zu 400mA Stromversorgung für Loop-Geräte

bis zu 16 redundante FAT/ZPA in einem Loop

bis zu 31 "Slave"-FAT/ZPA an einem FAT4000 (Stich)

bis zu 496 "Slave"-FAT/ZPA insgesamt im System4000

USB-Schnittstelle für Inbetriebnahme des Gesamtsystems, Fehlersuche und Wartung

Modulare serielle Schnittstelle zur BMZ, alternativ RS485 on board

Zusätzliche serielle Schnittstelle für Erweiterungen (z.B. ESPA)l

7 Diagnose-LEDs für schnelle Zustandsanalyse

Stromsparendes Design

Gesamte Administrierung des System4000 von einem ADP4000

Betriebsspannungsbereich 10V bis 30V DC
Stromaufnahme Ruhe (12V / 24V) ca. 40mA / 30mA

Gehäuseabmessungen (BxHxT) 110 x 180 x 90 (mm)
Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 10 Dezember 2012 12:50

ADP4000

ADP4000_LP_kleinADP4000_Halterung_RS485_FBF_3D_1_kleinADP4000_Halterung_RS485_FBF_3D_2_klein

Der ADP4000 dient gemäß DIN 14662 zur redundanten Anschaltung des FAT4000. Die Montage ist in der BMZ vorzusehen.
VdS G 213058

Adapterbaugruppe zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für das FAT4000 ausgehend vom seriellen Interface der Zentrale

Gemäß Forderung aus EN 54-2/ DIN 14675 kann mit diesem Interface die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg aus¬geführt werden, wenn das FAT zur Erstinformation der Feuerwehr dient

Vorbereitet zur Aufnahme des ADP-FBF, wenn das FAT-Protokoll der BMZ die FBF-Informationen nicht beinhaltet

Zur Installation in die über- und untergeordnete BMZ für die Vernetzung (Zusammenschaltung) von Brandmelde- Alt- und Neuanlagen nach DIN 14675 und VdS 2878

Zur Anschaltung von Fremdsystemen nach DIN 14674 und VdS 3531 mittels ESPA4.4.4- und ESPA-X-Protokoll

Zusätzliche Redundanz zur Kompensation des Ausfalles softwaregesteuerter Anlagenteile nach EN 54-2 bei > 512 Meldern

Versorgungsspannung und Signalweg redundant

Überwachung auf Kurzschluss und Unterbrechung nach EN 54-2

Überwachung der Übertragungswege nach EN 54-13

volle Funktionalität bei Störung eines Leitungsweges

galvanisch getrennte serielle Schnittstelle zum Loop

bis zu 400mA Stromversorgung für Loop-Geräte

bis zu 16 redundante FAT/ZPA in einem Loop

bis zu 31 "Slave"-FAT/ZPA an einem FAT4000 (Stich)

bis zu 496 "Slave"-FAT/ZPA insgesamt im System4000

USB-Schnittstelle für Inbetriebnahme des Gesamtsystems, Fehlersuche und Wartung

Modulare serielle Schnittstelle zur BMZ, alternativ RS485 on board

Zusätzliche serielle Schnittstelle für Erweiterungen (z.B. ESPA)l

7 Diagnose-LEDs für schnelle Zustandsanalyse

Stromsparendes Design

Gesamte Administrierung des System4000 von einem ADP4000

Standardausführung für Hutschienenmontage

Betriebsspannungsbereich 10V bis 30V DC
Stromaufnahme Ruhe (12V / 24V) ca. 40mA / 30mA

Gehäuseabmessungen (BxHxT) 25 x 115 x 90 (mm)
Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 20 September 2010 14:08

ADP-N3S

Adapter-ADP-N3S 

Adapterbaugruppe zur Einbindung einer weiteren BMA in einen vorhandenen redundanten Bus eines FAT3000 mit ADP-N3E.

Im Unterschied zum ADP-N3E stellt der ADP-N3S keine Spannungsversorgung für den redundanten Ring bereit. Zur Eigenversorgung ist eine Spannungsversorgung des ADP-N3S von der BMA nötig, in welche der Adapter eingebaut ist. Es besteht eine galvanische Trennung zum redundanten Ring! Vorbereitet zur Aufnahme des ADP-FBF, wenn das FAT-Protokoll der BMZ die FBF-Informationen nicht beinhaltet.

Schnittstelle zur BMA: RS232(onboard) oder Schnittstellenmodul TTY, RS422 oder RS485 (im Lieferumfang enthalten)
Schnittstelle zum FAT: redundanter Bus (Daten und Spannung)

Achtung:

Bitte geben Sie den Typ des Schnittstellenmoduls und der BMA (Hersteller) bei der Bestellung an!

Zur Montage des Adapters ADP-N3S ist der ADP-N3S-Beipack im Lieferumfang enthalten.

Betriebsspannung 10V bis 42V DC
Stromaufnahme Ruhe (12V / 24V) ca. 60mA / 30mA
Stromaufnahme Alarm (12V / 24V) ca. 60mA / 30mA
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 80 x 150 x 30 (mm)
Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 20 September 2010 13:29

ADP-N3E-U

Adapter-ADP-N3E-U 

Adapterbaugruppe Universal zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für das FAT3000 ausgehend vom seriellen Interface der BMA.

Gemäß Forderung aus EN 54-2/ DIN 14675 kann mit diesem Interface die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg aus-geführt werden, wenn das FAT zur Erstinformation der Feuerwehr dient. Vorbereitet zur Aufnahme des ADP-FBF, wenn das FAT-Protokoll der BMZ die FBF-Informationen nicht beinhaltet.

Schnittstelle zur BMA je nach Modul: RS232, RS422, RS485
universelle Anschlussmöglichkeiten über ein Schnittstellenmodul für TTY, RS232, RS422 , RS485 (im Lieferumfang enthalten)
Schnittstelle zum FAT: redundanter Bus (Daten und Spannung)

Zur Montage des Adapters ADP-N3E ist der ADP-N3E-Beipack im Lieferumfang enthalten.

Achtung:
Bitte geben Sie den Typ des Schnittstellenmoduls und der BMA (Hersteller) bei der Bestellung an!

Betriebsspannung 10V bis 42V DC
Stromaufnahme Ruhe (12V / 24V) ca. 45mA / 30mA
Stromaufnahme Alarm (12V / 24V) ca. 45mA / 30mA
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 80 x 150 x 30 (mm)
Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 20 September 2010 12:52

ADP-N3E

Adapter_ADP-N3E 

Adapterbaugruppe zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für das FAT3000 ausgehend vom seriellen Interface der BMA.

Gemäß Forderung aus EN 54-2/ DIN 14675 kann mit diesem Interface die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg aus-geführt werden, wenn das FAT zur Erstinformation der Feuerwehr dient. Vorbereitet zur Aufnahme des ADP-FBF, wenn das FAT-Protokoll der BMZ die FBF-Informationen nicht beinhaltet.

Schnittstelle zur BMA: TTY oder RS232 (onboard)
Schnittstelle zum FAT: redundanter Bus (Daten und Spannung)

Zur Montage des Adapters ADP-N3E ist der ADP-N3E-Beipack im Lieferumfang enthalten.

Betriebsspannung 10V bis 42V DC
Stromaufnahme Ruhe (12V / 24V) ca. 55mA / 45mA
Stromaufnahme Alarm (12V / 24V) ca. 55mA / 45mA
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 80 x 150 x 30 (mm)
Vorbereitet für den Anschluss an verschiedene BMZ. Bitte geben Sie Hersteller und Typ bei der Bestellung an!
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 20 September 2010 12:43

ADP-NN

Adapter_ADP-NN 

Adapterbaugruppe zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für das FAT 2002 RE ausgehend vom seriellen Interface der BMA.

Gemäß Forderung aus EN54-2/ DIN 14675 kann mit diesem Interface die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg aus-geführt werden, wenn das FAT zur Erstinformation der Feuerwehr dient.

Betriebsspannung 24V DC
Stromaufnahme ca. 30mA
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 117 x 20 x 32 (mm)
vorbereitet für den Anschluss an BMA der Hersteller Notifier 3er- und 5er-Serie
(weitere Hersteller auf Anfrage)
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 20 September 2010 12:36

ADP-NB-232

34_1118_ADP-NB-232 

Schnittstellenwandler RS232 – RS232 zur Potentialtrennung.

Galvanisch getrennte RS232 auf Trägerplatine. Nur Datenleitungen RxD und TxD
(kein Handshake!)

Betriebsspannung 12V oder 24V DC
Stromaufnahme 12V ca. 30mA
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 95 x 55 x 25 (mm)
Freigegeben in Adapter & Module
Montag, 20 September 2010 12:30

ADP-NB

Adapter_ADP-NB 

Adapterbaugruppe zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für das FAT 2002 RE ausgehend vom seriellen Interface der BMA.

Gemäß Forderung aus EN54-2/ DIN 14675 kann mit diesem Interface die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg aus-geführt werden, wenn das FAT zur Erstinformation der Feuerwehr dient.

Betriebsspannung 12V oder 24V DC
Stromaufnahme 12V ca. 30mA
Gehäuseabmessungen (BxHxT) 95 x 55 x 25 (mm)
vorbereitet für den Anschluss an BMA der Hersteller Bosch, detectomat, GE Security, Hekatron, Minimax, Siemens, Telenot, tyco/Total Walther (weitere Hersteller auf Anfrage)
Freigegeben in Adapter & Module
Seite 4 von 5